Schulleben

Hier finden Sie alle Berichte aus dem Schulleben – rechts im Menü auch nach Monaten und Kategorien wählbar. Außerdem ein paar ältere Fotogallerien bei Magix.net und unseren Youtube-Kanal:

Neueste Berichte aus dem Schulleben:
Hurra – der erste Hühnernachwuchs der IGS ist da!

Am 12. September schlüpfte das erste selbst gezüchtete Schulhuhn – zwei Tage später folgte das Zweite.
Das ewige Brüten unserer schwarzen Henne Uschi hat sich endlich gelohnt und zwei putzmuntere flauschige Küken sind geschlüpft.
Für uns war das Schlüpfen der Küken eine echte Überraschung und wir freuen uns riesig, dass unsere Hühnerschar nun durch zwei putzige Küken bereichert wird. Schon jetzt steht fest: Die Schul-Hühner AGs werden in diesem Schuljahr noch aufregender!
Die Namensfindung läuft schon jetzt auf Hochtouren, denn natürlich müssen für die beiden Küken passende Namen gefunden werden.

 

In Wilhelmshaven einen Hauch Berlin entdecken?

Wer hätte gedacht, dass sich in Wilhelmshaven ein Hauch Berlin entdecken lässt? Die vierzehn Schülerinnen und Schüler des Geschichtsleistungskurses an der IGS Wilhelmshaven entdeckten zusammen mit dem Gästeführer Holger Goritzka die historischen Ecken ihrer Heimatstadt. Am Freitag, den 03.09.2021 ging es aus dem Klassenzimmer bei Sonnenschein und fast noch sommerlichen Temperaturen auf einen Rundgang durch das „alte“ Wilhelmshaven. Dabei hörten die Schülerinnen und Schüler neben viel Wissenswertem auch die ein oder andere Anekdote über die Wahrzeichen Wilhelmshavens. Am Adalbertplatz erfuhren sie unter anderem, dass dieser dem Prachtboulevard „Unter den Linden“ nachempfunden wurde.

Am 06.09.2021 drehte es sich dann im Zuge der Projekttage „Ankommen in der Qualifikationsphase“ um das Stadtarchiv. Dort wurden Einblicke in die Archivarbeit ermöglicht. Welche Materialien werden dort verwahrt, wie werden diese aufbewahrt und haltbar gemacht, warum werden Schriften überhaupt aufgehoben und der Bürgerschaft zugänglich gemacht? All dies erfuhren die Schülerinnen und Schüler in einem Rundgang durch das Stadtarchiv, betreut durch die Leiterin Frau Janssen sowie die Mitarbeiterinnen Frau Schulz und Frau Ramelow.

Im Anschluss daran ging es auf Zeitreise. Die Schüler probierten sich an historischen Schreibmaschinen mit Durchschlagpapier und stellten fest, dass dies eine echte „Wissenschaft“ sei. Das Verfassen einer eigenen Geburtsurkunde nach Schreibübungen mit Stahlfeder und Tintenfass erinnerte den ein oder anderen an seine Grundschulzeit mit dem Unterschied, dass dort wohl nicht die Kurrentschrift geübt wurde. Diese mussten sich die Schülerinnen und Schüler mühsam mithilfe von Vorlagen in ersten Schreibübungen aneignen. Das gemeinsame Entziffern eines historischen Aktenvermerks aus dem Jahr 1905 schloss diesen Ausflug in die Vergangenheit.

Dass in Zeiten der Pandemie solche Unterrichtsgänge möglich sind, verdanken wir der engagierten Vorarbeit der Mitarbeiter des Stadtarchivs und der Gästeführer der Tourismusinformation. Schülerinnen und Schüler müssen auch in unwirklichen Zeiten die Möglichkeit erhalten, außerhalb des Klassenzimmers zu lernen. Den Mehrwert solcher Exkursionen konnte man deutlich an der Leidenschaft der „Federführung“ der Schülerinnen und Schüler merken.

Artikel von Steffi Hartmann

Projekt – Kunst + AWT + NW

Wir schreiben das Jahr 2100 und der Klimawandel hat auch Wilhelmshaven erreicht. Der Lebensraum in der Stadt wir immer knapper und viele Gebiete sind mit Wasser überflutet.

In den Wahlpflichtkursen (Kunst+AWT+NW) haben sich unsere waschechten Schüler:innen im letzten Schuljahr u.A. mit dem Leben auf dem Wasser beschäftigt. Sie haben in verschiedenen praktischen Arbeiten die technischen und kreativen Grenzen des Lebens auf dem Wasser erprobt und es sind großartige Projekte entstanden.

von Kai Hagedorn und Ben Lanz

Musik an der IGS

Endlich ist er online – der Song von Fynnja, der beim Besuch des Ministerpräsidenten Premiere hatte: Sharoline.

Das Musikvideo ist bei YouTube und bei Spotfiy verfügbar.
Viel Freude damit und herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

Nicht vergessen: Daumen hoch, abonnieren und teilen!

KOV-Schülergruppe beim Wettbewerb „Jugend testet“ erfolgreich

Der Begabtenkurs „Chemie“ hat beim Schülerwettbewerb „Jugend testet 2021“ erfolgreich teilgenommen.

Das letzte Schuljahr war geprägt von einem hohen Anteil an home-schooling-Unterricht. Auch der Begabtenkurs „Chemie“ des Kooperationsverbundes „Begabungen und Talente fördern“ (KOV), unter der Leitung von IGS-Lehrer Dr. Marc Stuckey, war hiervon betroffen und Präsenzunterricht konnte nur eingeschränkt stattfinden. „Bereits im November 2020 begann die Phase, in der die Schülerinnen und Schüler von zuhause lernen mussten. Da habe ich mich mit dem Kurs abgesprochen, dass wir dafür doch bei „Jugend testet“ mitmachen könnten und Produkte daheim getestet werden“, berichtet Dr. Stuckey. Das Interesse war für die Wettbewerbsteilnahme sofort geweckt.

Insgesamt wurden vier verschiedene Produkte untersucht, unter anderem Salami-Pizzen unterschiedlicher Hersteller und Handdesinfektionsgele. „Zunächst haben wir uns unterschiedliche Testkriterien überlegt. So spielten neben der Verpackung, Optik, dem Geschmack und Preis auch der Brennwert eine wichtige Rolle“, berichtet Leon, der zusammen mit weiteren Mitschülern diverse Salami-Pizzen untersuchte. Experimentelle Nachweise konnten, sofern die Corona-Vorgaben es zuließen, in der Schule stattfinden. „Zwischendurch gab es wieder Wechselunterricht. Da haben wir dann beispielsweise die Brennbarkeit der Handdesinfektionsgele geprüft“, so Marje. Die Ergebnisse waren beeindruckend. „Einige Desinfektionsgele waren sehr schnell entflammbar, wiesen jedoch keinen Sicherheitshinweise auf der Verpackung auf“, erklärt Marje weiter.

Die Urkundenübergabe an die IGS-Schüler Leon (2.v.l.), Kilian und Nico erfolgte durch den Kurs-Lehrer Dr. Marc Stuckey (vorne links)

Die Untersuchungen der Gruppen zogen sich über mehrere Wochen und durch die heimische Arbeit an den jeweiligen Projekten konnte der Kurs trotz der schwierigen Bedingungen stattfinden. „Die Schülerinnen und Schüler waren engagiert und wurden für ihre intensiven Untersuchungen belohnt“, freut sich Stuckey, der nun die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an die Jugendlichen aushändigen konnte. An dem Wettbewerb nahmen deutschlandweit insgesamt 2455 Schülerinnen und Schüler teil, die 750 Berichte eingereicht haben.

Beitrag von Marc Stuckey

Die besten Biber bauen Würfel

Zum Ende des Schuljahres hat es dann doch noch geklappt. Kohortengerecht und coronakonform bekamen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-9 die Urkunden überreicht, die sie als Jahrgangsbeste beim Wettbewerb „Informatik-Biber“ errungen haben. Die IGS nimmt seit vielen Jahren an diesem Wettbewerb teil. Dem verantwortlichen Lehrer Alexander Krauße ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, einen Großteil der Schule zu dem Wettbewerb zu ermutigen, so dass die IGS bundesweit den fünften Platz bei der Teilnehmerzahl erreicht hat.

Wettbewerbe können dazu dienen, dass junge Menschen Stärken entdecken, von denen sie vorher noch gar nichts wussten. Darum, als Herausforderung und als Belohnung haben die schnellen Köpfe mit Hilfe einer CAD-Software einen Würfel am PC konstruiert, virtuelle Löcher gebohrt und scharfe Kanten verrundet. Unterstützt wurden sie dabei von Schülern des achten Jahrgangs, die schon viel Erfahrung mit der Software im Rahmen des Formel-1-in-school-Projekts haben. Am Ende hatten dann alle einen Würfel auf dem Bildschirm, der als Vorlage für einen 3-D-Drucker oder eine Fräsmaschine genutzt werden kann. Eine Fortsetzung kann die CAD-Konstruktion für die erfolgreichen Biber immer freitagnachmittags finden, wo Kisten, Vasen und Raketen auf sie warten.

 

 

 

 

 

Beitrag von Ulli Wendt

Ministerpräsident Weil zu Besuch an der IGS WHV

Der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Herr Stephan Weil, hat am 16.06.21 die IGS Wilhelmshaven besucht. Damit hat er sein Versprechen eingelöst, dass er im Januar 2020 am Rande der Klausurtagung dem IGS-Schüler Christopher Dühring gegeben hatte. Christopher hatte ihn zur Diskussion in seinen Politikkurs eingeladen.

Statt in einem Politikkurs hat sich Herr Weil nun in einer Talkrunde mit Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge wiedergefunden. Dank der gekonnten Moderation von Paula Remmers, ehemalige Jugendparlamentsvorsitzende und IGS-Abiturientin, konnte der Ministerpräsident in lockerer Atmosphäre viel über den Schulalltag in Zeiten von Corona erfahren. Gleichwohl gab er, auf Fragen der Schülerinnen und Schüler, auch einen Einblick in die Veränderungen, die sein Alltag durch

Corona erfahren hat. Interessiert zeigte sich Herr Weil auch an den Berichten der erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Runde und ihrer jeweiligen Perspektiven.

Dass Corona nicht zum alles bestimmenden Thema geworden ist, lag an den Schülerinnen und Schüler, denen es ein Anliegen war, über ihr gesellschaftliches Engagement zu berichten. Nach der Talkrunde konnte der Ministerpräsident bei einem kleinen Rundgang in der Schulstraße einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler gewinnen. Herr Weil freute sich über das politische Interesse und motivierte die Anwesenden, ihr Engagement zugunsten einer lebendigen und demokratischen Gesellschaft beizubehalten.

Sichtlich beeindrucken konnte Fynnja Reichert mit ihrer musikalischen Performance. Ihr selbst geschriebener und professionell an der IGS produzierte Song begeisterte alle Anwesenden.

Wir freuen uns, dass der Ministerpräsident sich zusätzlich Zeit genommen hat und ins Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern gegangen ist. Für alle Beteiligten war dies ein Tag, der in guter Erinnerung bleibt.

Stadtradeln 2021

Zum dritten Mal in Folge nimmt das Team „IGS Wilhelmshaven“ am Stadtradeln teil. Zweimal konnten wir bereits gewinnen, auch dieses Mal wollen wir vorne mitfahren.

Gesammelt werden Fahrrad-Kilometer in und um Wilhelmshaven.

Seid dabei und schließt euch unserem Team an. Einige Klassen haben Unterteams gebildet, die gegen andere Stammgruppen antreten. Auf die Sieger warten kleine Überraschungen.

Euch allen eine sichere und gute Fahrt mit viel Sonne und Spaß!

Beitrag von Mariska Bär

Anmeldung 2021/22

Der Wechsel auf eine weiterführende Schule ist eine einschneidende und oft eine nervenaufreibende Prozedur. Wir wissen, dass hier ein erheblicher Druck auf den Familien lastet. Umfassende und ehrliche Informationen sind unser Beitrag, den Druck zu mindern.

Die Stadt Wilhelmshaven koordiniert die Anmeldetermine, um Chancengleichheit  zu wahren und die bestehende Verunsicherung bei Eltern und Kindern zu mindern. In der Woche vom 17.05. – 21.05.2021 werden die Schulen die Anmeldungen entgegen nehmen – wie schon im Jahr 2020 nicht persönlich, sondern nur schriftlich per Email oder Post. Am 2.06.21 findet das Losverfahren an der IGS statt, anschließend werden die Zu- und Absagen verschickt.
Die Termine und alle weiteren Informationen werden von der Stadt in der Wilhelmshavener Zeitung veröffentlicht werden. ....weiter lesen

Virtueller Rundgang

Wenn es die Umstände nicht zulassen, die Schule zu besuchen, um sich vor Ort ein Bild zu machen, dann müssen andere Wege gefunden werden, zumindest eine bildlichen Eindruck zu bekommen.

Der Rundgang startet hierDank der Unterstützung von Frau Elpel und ihrem Team ist es nun möglich, durch die IGS einen virtuellen Rundgang zu machen. Ausgehende vom Schulhof können das Erdgeschoss und das Obergeschoss des Hauptgebäudes erkundet werden, mit Spieleraum, Forum, Mensa und Unterrichtsräumen. Auch unseren „tierischen Bewohnern“ kann man einen Besuch abstatten. Ebenso können die Sporthalle und das großzügige Schulgelände begangen werden. Das Gebäude der gymnasialen Oberstufe ist nicht mit dabei, schließlich muss es noch etwas übrig bleiben, um es „in echt“ entdecken zu können.

Wir danken Frau Elpel ganz herzlich für ihre Unterstützung!

 

-> Hier finden Sie alle Berichte aus dem Schulleben