Bronzemedaille in der Regionalmeisterschaft

So sehen (dritte) SiegerInnen aus. Mit großen Plänen Anfang März 2020 in die neue Saison gestartet, rüde von covid-19 ausgebremst, mit viel Elan neu aufgerappelt, trotz neuerlichem Lockdown am Ball geblieben, Videos gedreht, Autos gefräst und lackiert, einen virtuellen Teamstand mit einer Spezialsoftware eingerichtet – großer Respekt gebührt Jule Ahrens, Paula Herpel und Devin Hegener aus dem achten Jahrgang der IGS.

Bei der Regionalmeisterschaft Formel-1-in-schools von Nordmetall sind sie zum dritten Mal angetreten und haben seitdem in jedem Jahr einen besseren Platz erreicht. Nächstes Jahr wollen sie wieder antreten. Dann müsste es ja mindestens…..!

Der Erfolg ist sicher ein sehr schöner Aspekt, aber die drei haben auch die Atmosphäre der bisherigen Regionalnmeisterschaften in Wolfsburg-Autostadt und der Meyer-Werft in Papenburg in bester Erinnerung und wollen das im nächsten Jahr noch einmal genießen. Und den spürbar großen Zuwachs an Kompetenz, einen solchen Auftritt von langer Hand zu planen, den genießen die drei sicher auch. Das denkt sich jedenfalls der Autor, der dem Team ganz herzlich gratuliert und für die kommende Saison alles Gute wünscht.

Wer sich das Vorstellungsvideo und die Preisverleihung ansehen möchte, kann das unter dem Link des letzten Beitrags vom Wochenende tun. Unser Team Water Spirit beginnt nach 25:30 Minuten.

Formel-1-in-schools 2021 in Distanz

Trotz Corona, Distanzlernen und anderer Widrigkeiten hat es auch in diesem Jahr ein Team der IGS Wilhelmshaven geschafft, sich für die Regionalmeisterschaft des Wettbewerbs „Formel-1-in-schools“ zu qualifizieren. Die Autos sind gefräst, lackiert und montiert, drei Videobotschaften aufgenommen, geschnitten und eingeschickt worden – jetzt gilt es in Distanz die Ergebnisse der Jury und die Fahrzeiten der neu konzipierten Autos abzuwarten.

Am Montag, dem 15.03.21 wird Nordmetall als Ausrichter der Meisterschaften eine Online-Siegerehrung streamen. Das Team „Water Spirit“, bestehend aus Jule Ahrens, Paula Herpel und Devin Hegener, alle Jahrgang 8, fierbert dem Termin entgegen.

Wer einen Blick hinter die Kulissen des Wettbewerbs werfen möchte, an dem die IGS nun schon seit vielen Jahren teilnimmt, ist eingeladen, sich unter der URL

https://www.youtube.com/channel/UClZ8-8ZUjw4vZHDjRxZOv1A

die Teamvorstellung und die anschließende Preisverleihung anzusehen (und natürlich ein bisschen die Daumen zu drücken.

Fahhradselbsthilfewerkstatt an der IGS

Bürgerstiftung der Sparkasse ermöglicht Erstausstattung einer Fahrradselbshilfewerkstatt

Dieser Tage ist es zwar leerer als sonst in der Schule, dennoch wird die Zeit produktiv genutzt. An vielen Ecken in der Schule verändert sich etwas, manchmal Kleinigkeiten manchmal auch ein ganzer Raum. Dank einer großzügigen Spende der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven kann der Aufbau eines bereits lange geplanten Projektes nun endlich voll starten. In den Räumen der IGS entsteht eine Fahrradselbsthilfewerkstatt!

Hier kann jedeR in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft unter sachkundiger Anleitung an seinem/ ihren Fahrrad schrauben, reparieren und lernen. Ziel ist es dabei, grundsätzliche Fähigkeiten in der Reparatur und Technik von Fahrrädern zu erlernen und Begeisterung für dieses Handwerk bei den SchülerInnen zu wecken.

Der Grundstein für diese Werkstatt wurde nun in Form von neuem Werkzeug und einer Umstrukturierung des vorhandenen Raumes gelegt. In den nächsten Schritten folgen die Einrichtung von Werkzeugwände und Arbeitsplätzen, sodass der Betrieb hoffentlich bald aufgenommen werden kann. Über den Stand des Projektes wird hier berichtet werden.
Natürlich freuen wir uns über weiter Unterstützung, z.B. durch Werkzeugspenden (Maulschlüssel, Zangen etc.). Sollten Sie unser Projekt unterstützen wollen, wenden Sie sich gerne per Email an kai.hagedorn[at]igs-whv.de

Unsere Schulhunde

Tiergestützte Pädagogik hat an der IGS Tradition.
Nicht mehr ganz neu an der IGS, dafür aber verstärkt in den Stammgruppen präsent sind unsere Schulhunde. Jeder Schulhund bildet mit seiner Besitzerin ein „Schulhund-Team“, die gemeinsam eine Ausbildung absolvieren, damit der Einsatz der Schulhunde in der Schule einen Gewinn für Mensch und Tier darstellt. Voraussetzung für die Ausbildung zu Schulhund ist Sanftmütigkeit, Gelehrsamkeit, Gehorsam und eine gewisse Robustheit.

Zur Zeit sind in der IGS aktiv:

Schulhund Vinci

Vinci – Teampartnerin:
Frau Weber

Schulhund Koda

Koda – Teampartnerin: Frau Hopmann

Mehr Lebenspraxis in der Schule – AWT Projekt in Jahrgang 7

Vor allem in Zeiten wie diesen verbringen wir alle viel Zeit zuhause und beschäftigen uns auch intensiver mit täglichen Routinen wie dem Haushalt, Reparaturen in der Wohnung und ähnlichem. Warum also nicht auch diesen scheinbar banalen Bereich des Lebens in der Schule zum Unterrichtsthema machen?

Die Stammgruppen 7.1, 7.2 und 7.3 haben sich in diesem Halbjahr mit dem „Großen Haushaltsführerschein“ beschäftigt und durften dazu zu Themen wie „Bohren und Dübeln“, „Fahrradreparatur“, „Richtiges Bügeln“, „Mülltrennung“, „Einrichtung einer Hausapotheke“ und vielen anderen Stationen des täglichen Lebens recherchieren und Fachwissen entwickeln. Doch grau ist alle Theorie – die praktischen Prüfungen, die auch auf den Bildern zu sehen sind, zeigten die tatsächlichen Fähigkeiten und boten Gelegenheit das Wissen lebenspraktisch zum Einsatz zu bringen.

An drei Terminen, zu denen nach dem Prinzip der Stationsarbeit unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen waren, stellten die SchülerInnen ihre Kenntnisse unter Beweis und arbeiteten sich Aufgabe für Aufgabe zum „Großen Haushaltsführerschein“. Unfallfrei und unter Einhaltung der Hygieneregeln wurde gebohrt, geschraubt, gedübelt, genäht, gerechnet, sortiert, gehämmert, verbunden, verpackt und auch viel gelacht.

Wir blicken zurück auf ein rundum gelungenes Experiment in Sachen Lebenspraxis und hoffen, dass Vieles in den Ferien und eventuellen zukünftigen Phasen des Homeschoolings auch zuhause Anwendung finden wird.

Beitrag von Kai Hagedorn

Unterricht bis 07. März 2021

Weiterhin laufen alle Systeme stabil. Der Unterricht verläuft im Distanz- und im Präsenzlernen überwiegend nach Plan.

Bis zum Ende des Monats Februar gelten folgenden Bedingungen für den Unterrichtsbetrieb:

  • Jahrgang 5: Distanzlernen (Szenario C), Angebot einer Notbetreuung
  • Jahrgang 6: Distanzlernen (Szenario C), Angebot einer Notbetreuung
  • Jahrgang 7: Distanzlernen (Szenario C), Angebot einer Notbetreuung*
  • Jahrgang 8: Distanzlernen (Szenario C)
  • Jahrgang 9: Distanzlernen (Szenario C), Sonderregelunge für die Schülerinnen und Schüler, die an der Abschlussprüfung 9 teilnehmen
  • Jahrgang 10: Kursunterricht in Präsenz** und Klassenunterricht im Wechselmodell (Gruppe BLAU = gerade Woche, Gruppe ROT = ungerade Woche)
  • Jahrgang 11: Distanzlernen (Szenario C)
  • Jahrgang 12: Distanzlernen (Szenario C)
  • Jahrgang 13: Präsenzunterricht (Szenario B – Spezial)**

* Zusätzliches Angebot.
* * Wir möchten in den Abschlussjahrgängen möglichst viel Präsenzunterricht anbieten, um eine optimale Vorbereitung auf die Abschlüsse zu ermöglichen. Wir nutzen daher die Möglichkeit, ganze Lerngruppen (unter Einhaltung des Mindestabstandes) in Präsenz unterrichten zu dürfen. Für den 10. Jahrgang ändert sich deshalb der Stundenplan.

Weiterlesen

Unsere Schulkatze Socke ist verstorben

Anfang Dezember ist Socke, unsere Schulkatze, wegen Altersschwäche eingeschläfert worden. Socke war für viele Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch Kolleginnen und Kollegen der wichtigste nicht-menschliche Begleiter an der IGS. Socke wurde im Schulgarten begraben.

Silke Reimers, die Socke in seinen letzten Tagen und Stunden begleitet hat, hat einen Text geschrieben, den wir mit ein paar Impressionen zu einer Seite zusammengestellt haben und der hier heruntergeladen werden kann: http://www.igswhv.de/wp-content/uploads/2021/01/Socke.pdf

Das Jahrbuch möchte in der nächsten Ausgabe Sockes gedenken, indem wir Erinnerungen, Fotos, selbst gemalte Bilder und und und abdrucken. Schickt uns dazu eine Mail an jahrbuch@igs-whv.de

Insbesondere freuen wir uns über Beiträge von ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Lehrerinnen und Lehrer.

Beste Grüße
Silke Reimers und Christian Bruns

Für Rückfragen gerne eine Mail an christian.bruns@igs-whv.de

Das Jahrbuch 2020 ist erschienen!

Trotz Corona-Krise ist das wirklich gute und tolle Jahrbuch 2020 erschienen! Exemplare sind für 10 Euro im Sekretariat der Sek. II ab dem 11.01. in der Zeit von 8-9.30 und 11-15.30 (freitags nur bis 13 Uhr) zu erwerben.

Auch vorbestellte Exemplare (zu 8 Euro) können in der Zeit abgeholt werden.

Viele Grüße vom Jahrbuch-Team!

 

Mehr Lebenspraxis in der Schule – „Haushaltsführerschein“ in Jahrgang 7

Vor allem in Zeiten wie diesen verbringen wir alle viel Zeit zuhause und beschäftigen uns auch intensiver mit täglichen Routinen wie dem Haushalt, Reparaturen in der Wohnung und ähnlichem. Warum also nicht auch diesen scheinbar banalen Bereich des Lebens in der Schule zum Unterrichtsthema machen?

Die Stammgruppen 7.1, 7.2 und 7.3 haben sich in diesem Halbjahr mit dem „Großen Haushaltsführerschein“ beschäftigt und durften dazu zu Themen wie „Bohren und Dübeln“, „Fahrradreparatur“, „Richtiges Bügeln“, „Mülltrennung“, „Einrichtung einer Hausapotheke“ und vielen anderen Stationen des täglichen Lebens recherchieren und Fachwissen entwickeln. Doch grau ist alle Theorie – die praktischen Prüfungen, die auch auf den Bildern zu sehen sind, zeigten die tatsächlichen Fähigkeiten und boten Gelegenheit das Wissen lebenspraktisch zum Einsatz zu bringen.

An drei Terminen, zu denen nach dem Prinzip der Stationsarbeit unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen waren, stellten die SchülerInnen ihre Kenntnisse unter Beweis und arbeiteten sich Aufgabe für Aufgabe zum „Großen Haushaltsführerschein“. Unfallfrei und unter Einhaltung der Hygieneregeln wurde gebohrt, geschraubt, gedübelt, genäht, gerechnet, sortiert, gehämmert, verbunden, verpackt und auch viel gelacht.

Wir blicken zurück auf ein rundum gelungenes Experiment in Sachen Lebenspraxis und hoffen, dass Vieles in den Ferien und eventuellen zukünftigen Phasen des Homeschoolings auch zuhause Anwendung finden wird.

Kai Hagedorn, Jg. 7