Anmeldung 2021/22

Der Wechsel auf eine weiterführende Schule ist eine einschneidende und oft eine nervenaufreibende Prozedur. Wir wissen, dass hier ein erheblicher Druck auf den Familien lastet. Umfassende und ehrliche Informationen sind unser Beitrag, den Druck zu mindern.

Die Stadt Wilhelmshaven koordiniert die Anmeldetermine, um Chancengleichheit  zu wahren und die bestehende Verunsicherung bei Eltern und Kindern zu mindern. In der Woche vom 17.05. – 21.05.2021 werden die Schulen die Anmeldungen entgegen nehmen – wie schon im Jahr 2020 nicht persönlich, sondern nur schriftlich per Email oder Post. Am 3.06.21 findet das Losverfahren an der IGS statt, anschließend werden die Zu- und Absagen verschickt.
Die Termine und alle weiteren Informationen werden von der Stadt in der Wilhelmshavener Zeitung veröffentlicht werden.

Welche Regeln gelten für die Aufnahme an der IGS?

  • Jedes Jahr können 180 Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden.
  • Entscheidend für die Aufnahme ist die Notensumme (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht)
  • „Kopfnoten“, sozialer Status, Gesundheitszustand, die Wahl eines Profils o. Ä. spielen keine Rolle.
  • Die Aufnahme erfolgt per Losverfahren, wenn mehr Anmeldungen vorliegen als Plätze vorhanden sind. Gemäß § 59a NSchG werden Geschwisterkinder (alle Jahrgänge) vorrangig aufgenommen.
  • Es werden Lostöpfe gebildet, die Leitungsverteilung im Jahrgang 4 der Wilhelmshavener Grundschulen abbilden.
  • Das Losverfahren wird von Vertretern des Schulamtes und der Elternschaft der IGS überwacht.
  • Schülerinnen und Schüler, die kein Losglück hatten, können sich anschließend (ab 12.06.2021) an einer städtischen Schule ihrer Wahl anmelden.

Informationsmaterial ist vor den Halbjahreszeugnissen an alle Grundschulen geliefert worden.
Ob der im März geplante „Tag der offenen Tür“ tatsächlich stattfindet, hängt von der Infektionslage ab. Wir arbeiten an alternativen Formaten.

Die Anmeldung finden Sie hier.
Einzureichen sind neben der ausgefüllten und unterschriebenen* Anmeldung folgende Unterlagen (in Kopie):

– Zeugnisse Klasse 3 und Halbjahreszeugnis der Klasse 4
– Personalausweis bzw. Anmeldebestätigung der Eltern
– Soweit vorhanden: Impfpass/-bescheinigung (Masern)

* Bei getrennt lebenden Erziehungsberechtigten sind die Unterschriften beider Erziehungsberechtigten notwendig. Falls dies aktuell nicht möglich ist, ist eine formlose Erklärung beizufügen, dass der andere Erziehungsberechtigte einverstanden, aber nicht erreichbar ist.