Orchesterklassen

Infos zu den Orchesterklassen

Grundlegende Organisation und Struktur


Die Orchesterklassen der IGS-Wilhelmshaven basieren auf einem eigenständigen Konzept, welches vor mehr als 12 Jahren erdacht und seitdem ständig weiterentwickelt wurde. Grundlage bildet das Bläserklassenkonzept, welches auch von anderen Schulen bekannt ist. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede:

  • Wir haben Orchesterklassen in jedem Jahrgang, nicht nur in der 5. und 6. Jahrgangsstufe und zudem eine SEK I- und SEK II-Bigband, d.h. wir haben insgesamt acht Orchester an unserer Schule.
  • Unsere Ensembles bestehen nicht nur aus Bläsern, sondern sind um eine Rhythmusgruppe (Schlagzeug, Percussion, Gitarren, Bässe, Marimbafon, Pauken, Klavier) erweitert.
  • In den höheren Jahrgängen werden zunehmend gesanglich talentierte Schüler mit in die Orchester eingebunden.
  • Das Repertoire bezieht Elemente der E- und U-Musik gleichermaßen mit ein.
  • Die Zusammenarbeit mit der Musikschule ist besonders eng: Der Instrumentalunterricht findet in unserer Schule statt und ist in die Stundentafel der Schüler integriert.
  • Wir bieten umfangreiche „flankierende“ Angebote, von der schallisolierten Übekabine über gemeinsame Fahrten oder Workshops, bis hin zu einem Verkauf von Musikzubehör (Saiten, Blättchen, Schlagzeugstöcke,…) direkt an unserem Schulkiosk.
  • Für besonders engagierte und begabte Schüler haben wir das Angebot einer SekI- und einer Sek II-Bigband. Diese stehen auch den Schülern (Eignung vorrausgesetzt) offen, die nicht Mitglied einer Orchesterklasse sind.
  • Insgesamt sind zur Zeit 18 Fachkräfte im Bereich der IGS-Orchesterklassen tätig.

Einen Überblick über die Organisation und die Struktur gibt folgendes Schaubild:

Ohne unsere Kooperationspartner wäre dieses Konzept nicht denkbar. Das folgende Schaubild zeigt, wie dieses Zusammenspiel grundlegend funktioniert:


Jahrgang 5 und 6

Vierzig Mädchen und Jungen (zusammengesetzt aus zwei Stammgruppen) bilden ab Jahrgang fünf das Orchester eines Jahrgangs. Sie musizieren zusammen und üben gemeinsam Musikstücke ein, die den Eltern und später auch der Öffentlichkeit in Form von kleinen Konzerten vorgestellt werden.

Das sieht dann z.B. so aus:

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen und Antworten rund um die Orchesterklassen 5/6 zusammengestellt:

Aus wieviel Personen besteht das Orchester und welche Instrumente werden besetzt?

Das Orchester besteht aus 40 Personen:

  • 6 Posaunen
  • 6 Trompeten
  • 6 Klarinetten
  • 6 Saxofone
  • 6 Querflöten
  • 4 Gitarren
  • 2 Bässe
  • Schlagzeug, Marimbafon, Pauke und Percussion

Wie werden die Instrumente auf die Kinder verteilt?

Am Anfang gibt es den so genannten “Instrumentenzirkel”. Die Instrumentallehrer geben ein kleines Konzert und stellen anschließend ihr Instrument kurz vor. Dann können die Kinder an verschiedenen Stationen alle Instrumente ausprobieren. Sie tragen auf einem Laufzettel ihren Erst- bis Drittwunsch ein. Dies bildet die Grundlage für die Verteilung auf die jeweiligen Instrumente.

Muss mein Kind bereits spielen können und/ oder ein eigenes Instrument besitzen?

  • Nein, alle fangen “bei Null” an. Die Instrumente werden gestellt.

Was muss ich zur Organisation und Struktur wissen?

  • Der Orchesterunterricht (alle zusammen) findet dreimal die Woche statt
  • Der Instrumentalunterricht findet einmal die Woche in der Schule statt
  • Der Instrumentalunterricht wird durch die IGS organisiert und von qualifizierten Lehrkräften der Musikschule Wilhelmshaven durchgeführt
  • Die Instrumente werden gestellt (außer Schlagzeug)
  • Die Instrumente werden durch uns versichert
  • Wartungen und Reparaturen werden von uns durchgeführt
  • Ein spezieller, abschließbarer Lagerraum für die Instrumente wird durch uns zur Verfügung gestellt
  • Auftrittsveranstaltungen werden von uns organisiert und durchgeführt

Wie werden die Instrumente, der Instrumentalunterricht, die Versicherung, etc. finanziert?

Wir finanzieren die Orchester 5/6 über monatliche Beiträge und außerdem durch Zuwendungen von Sponsoren oder den Elternverein.

Was sind die wichtigsten Zielsetungen?

Unser Anliegen ist es,

  • junge Menschen an die unterschiedlichsten Formen von Musik heranzuführen,
  • einen Beitrag zur Förderung der (Musik-)Kultur zu leisten,
  • Musik durch Praxis zu vermitteln und nicht in einem theoretischen Lehrgang,
  • allen interssierten Kindern, auch ohne Vorkenntnisse diesen Zugang zur Musik zu ermöglichen,
  • jungen Menschen die einmalige Erfahrung zu ermöglichen, mit anderen zusammenzuspielen,
  • auf der Bühne zu stehen, Applaus und Anerkennung für eine Anstrengung zu erhalten,
  • junge Menschen auf verschiedenen Ebenen zu fördern: Entwicklung der musischen Fähigkeiten, des Sozialverhaltens und der Persönlichkeit,
  • einen Beitrag zur Nachwuchsausbildung für alle Musikgruppen in unserer Stadt zu leisten.

Wie und von wem wird das Orchester geleitet?

In der 5. und 6. Klasse betreuen immer zwei Kollegen ein Orchester. Das hat mit dessen Größe zu tun und ermöglicht vor allem eine viel intensivere Betreuung ihres Kindes, die insbesondere in der Anfangsphase unverzichtbar ist. Der zweite wichtige Baustein ist der jeweilige Instrumentallehrer, der mit seiner Arbeit ebenfalls maßgeblichen Anteil am Erfolg der Orchesterarbeit hat.

Was wird von den SchülerInnen der Instrumentalklasse erwartet?

  • Interesse für Musik und das Instrument
  • Bereitschaft zum täglichen Üben
  • Diszipliniertes Verhalten während der Proben und Aufführungen
  • urchhaltevermögen und Ausdauer bei auftretenden „Durststrecken“

Was wird von den Eltern erwartet?

  • Unterstützung ihres Kindes beim täglichen Üben
  • Unterstützung bei der Überwindung von Durststrecken
  • Kommunikation mit uns, Teilhabe an den Prozessen
  • Mithilfe bei Auftritten

Wie geht es nach der sechsten Klasse weiter?

Am Ende der sechsten Klasse kann ihr Kind sich entscheiden, ob es die Karriere in der Orchesterklasse fortsetzen möchte oder nicht. Diejenigen, die in der siebten Klasse weiter machen, können ihr Instrument (oder ein anderes falls sie z.B. vom Altsaxofon auf das Tenorsaxofon wechseln möchten) zu sehr günstigen Konditionen bei uns erwerben.Wir beraten Sie an dieser Stelle ausführlich.

Der Unterricht geht als so genannter Wahlpflichtunterricht mit nun zwei Stunden pro Woche weiter. Der Instrumentalunterricht muss selbst organisiert werden: Meist geschieht dies über die Angebote der Musikschule, die dann in der Regel weiterhin in der IGS stattfinden. Es ist aber auch möglich, sich einen privaten Lehrer zu suchen. Wir beraten Sie aber auch in diesem Punkt ausführlich, um die jeweils beste Lösung für ihr Kind zu finden.

Ich habe noch eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde, was ist zu tun?

Kontaktieren Sie uns einfach! Die verschiedenen Kontakmöglichkeiten finden sie unter der Rubrik “Kontakt” dieser Homepage.


Jahrgänge 7 bis 10

Auch in den Jahrgängen 7, 8, 9 und 10 haben wir jeweils ein Orchester. Das grundlegende Konzept, wie für die Jahrgänge 5 und 6 ausführlich beschrieben, wird beibehalten.

Es gibt jedoch ein paar wesentliche Veränderungen:

Der Unterricht im Orchester findet an zwei Stunden pro Woche statt. Die Kinder spielen auf ihren eigenen Instrumenten. Diese haben sie in fast allen Fällen zu günstigen Konditionen am Ende der sechsten Klasse bei uns erworben.

Der Instrumentalunterricht muss selbst organisiert werden. Am einfachsten ist es, die Angebote der Musikschule Wilhelmshaven zu nutzen. So kann der Unterricht dann meist auch bei den selben Lehrern und weiterhin in der IGS stattfinden. Der Instrumentalunterricht kann aber auch privat organisiert werden. Eine Teilnahme am Angebot der Orchesterklassen 7 bis 10 ohne begleitenden Instrumentalunterricht ist allerdings nicht möglich und aus verständlichen Gründen auch wenig sinnvoll.

Zunehmend werden auch Sänger und Klavierspieler in die Ensembles integriert. Inhaltlich orientiert sich der Unterricht am Curriculum des Muskbereiches, so dass auch im Orchester die entsprechenden Inhalte abgedeckt werden. (Vergleichen sie hierzu bitte auch die Informationen auf den entsprechenden Seiten dieser Homepage).

Regelmäßig treten unsere Orchester in der Öffentlichkeit in Erscheinung und präsentieren ihre Arbeit.

Am Ende des Jahrgangs 10 besteht für die SchülerInnen der Orchesterklasse die Möglichkeit, ihre mündliche Prüfung in diesem Fach abzulegen: Diese besteht aus einem Praxisteil (Vorspiel) mit einem anschließenden Prüfungsgespräch.


Zusatzangebote: Sek I- und Sek II-Bigband

Denjenigen Schülern, die besonders talentiert sind bieten wir mit der Sek I- Bigband und der Sek II-Bigband besondere Zusatzangebote, die der weiteren Förderung dieser Talente dienen soll.

Für Schüler der siebten bis neunten Jahrgangsstufe bietet die Sek-I Bigband den Idealen Rahmen, um sich weiterzuentwickeln: Hier wird an anspruchsvollen Stücken gearbeitet, Auftritte finden auch außerhalb der Schule statt. Herr Bauer, der die Bigband seit einiger Zeit leitet, schreibt in der Regel nur eigene Arrangements, die optimal auf die Fähigkeiten der SchülerInnen angepasst sind, ihre Wünsche berücksichtigen und somit eine optimale Herausforderung für sie darstellen.

Für die ambitionierten Schüler der zehnten Klasse, sowie der Oberstufe stellt die SekII-Bigband eine attraktives Angebot dar. Unter der Leitung von Herrn Müller werden fast auschließlich eigene, anspruchsvolle Arrangements eingeprobt. Es finden häufig Auftritte in Wilhelmshaven und der Umgebung statt, wo sich die SchülerInnen präsentieren können. Auch gemeinsame Fahrten, die Produktion eines Musicals oder einer CD werden in diesem Rahmen angeboten und durchgeführt. Für diejenigen, die im Abitur eine mündliche Prüfung mit praktischem Teil ablegen wollen, ist das Zusatzangebot “SekII- Bigband” verpflichtend.


Instrumentalunterricht / Tanzunterricht

Seit Jahren arbeiten wir sehr eng mit der Musikschule Wilhelmshaven zusammen. Unsere Schüler haben den direkten Zugriff auf viele Angebote, ohne dass sie unser Schulgebäude verlassen müssen – denn der Instrumentalunterricht findet in unserer Schule statt!

Für die Jahrgänge 5 und 6 ist der Instrumentalunterricht in den Stundenplan integriert.

Für die oberen Jahrgänge kann er in Absprache mit den jeweiligen Instrumentallehrern i.d.R. so gelegt werden, dass er sich in den individuellen Plan der Schüler gut einfügt.

Ebenfalls seit vielen Jahren arbeiten wir erfolgreich mit dem Wilhelmshavener Tanzstudio “Let’s Dance” zusammen. In den letzten Jahren waren viele unsere Schüler als Tänzer, Techniker, Musiker, Schauspieler, etc. in diversen Musicalproduktionen in Zusammenarbeit mit dem Tanzstudio involviert.